Recent blog posts

malawi-dignitas The global fight against HIV and AIDS is gaining ground, but the war is far from over. Around 6,000 people are infected with the virus each day and 19 million across the globe remain unaware of their HIV-positive status. Additionally, treatment – and by extension, survival – is something of a lottery. A recent statement from UNAIDS executive [...]
Original author: CoinDesk
©TheBitcoinNews.Co.Uk
Ever since the new VeriCoin website launched, as well as the VeriCoin News website, it has become a lot easier to keep track of which features are being worked on at the moment. Then again, if you don’t know where to look exactly, it might be hard to find out about the current progress. You might want to bookmark this page [...]
Original author: CryptoArticles
©TheBitcoinNews.Co.Uk

Posted by on in Bitcoin.de

Ein Onlineshop für nativen Tee versucht, sich von PayPal zu emanzipieren und neue Märkte zu erschließen. Der Bitcoin als sicheres und internationales Bezahlmittel spielt dabei eine wichtige Rolle.

Als ich als Student eine Wohngemeinschaft gründete, erklärte mir die Vermieterin, eine betrügerische alteFrau im Kleiderschrankformat: “Man kann feiern, Herr Bergmann, und man kann feiern.” So ähnlich verhält es sich auch mit dem Bitcoin: Man kann ihn akzeptieren, und man kann ihn akzeptieren. Im einen Fall nimmt man eine Währung an, im anderen ein Bezahlsystem, das Euro liefert.

Anders als die allermeisten Shops hat sich Daniel Milbrandt von BesterTee(.de) für die zweite Möglichkeit entschieden. In seinem Online-Shop für Qualitätstee ohne Zusatzstoffe akzeptiert der Unternehmer schon länger Bitcoins “nativ”, wie er es nennt: Ohne den Zusatz von Zahlungsdienstleister. Eine Adresse, eine Bezahlung. Weniger ist manchmal mehr.

Nun möchte Milbrandt einen Schritt weiter gehen: Alle anderen Bezahlmöglichkeiten außer Bitcoin und “dessen kleiner Freund” Dogecoin sollen rausfliegen. Das Ziel ist es, langfristig auch Dienstleister wie Provider und Lieferanten in Bitcoins auszuzahlen.

Dahinter stehen vor allem zwei Gründe: “Zum einen hat mit der Erfolg von Bitcoins überrascht. Ich von einer Nische ausgegangen, und nun laufen 25% der Einnahmen über Bitcoins ein. Tendenz steigend.” Zum anderen war es die Unzufriedenheit mit PayPal: “Ein Bekannter von mir hat großen Ärger mit PayPal. Dann kam noch ein Bericht, dass PayPal die Crowdfunding-Gelder von Protonmail eingefroren hat, und die vielen Beschwerden in Foren.”

Dass es nicht einfach wird, weiß Milbrandt: “Klar, dieser Schritt tut erst einmal weh, vielleicht auch richtig, aber auch bei unserem Kernprodukt – pestizidfreien Tee -, sind wir auch kompromisslos. Das ist genau das, was uns auszeichnet. Findet das Labor auch nur Spuren von Pestiziden, verkaufen wir es nicht! Selbst die Verpackung ist plastikfrei und sogar kompostierbar.” Da BesterTee(.de) ein Nebengeschäft von Milbrandt ist, kann er es verkraften, wenn er Umsatz verliert, weil er nur noch Bitcoins akzeptiert.

Aufgrund von Bedenken einiger seiner Affiliaten wird das schrittweise geschehen. BesterTee hat zunächst in der ersten Phase die Paypal-Präsenz eingeschränkt, indem etwa der Express-Button entfernt wurde. Der erste Erfolg ist, dass PayPal von Platz zwei der meist genutzten Bezahlmethoden auf Platz drei gefallen ist. Am Ende des Jahres und je nach Affiliaten-Stimmung, möchte Milbrandt PayPal und auch die Nachnahme ganz loswerden. Am liebsten zahlt er seine Affiliaten sowieso in Bitcoins aus – als einer von ganz wenigen Shops außerhalb des Bitcoin-Universums. Wenn nicht der einzige.

Auch bei der Erschließung neuer Märkte hilft Bitcoin: Mit der virtuellen Währung kann man aus allen EU-Ländern Tee bestellen – also auch außerhalb der Eurozone – und aus vielen weiteren Ländern weltweit. Bei den Übersetzungen bekam Milbrandt zum Teil Hilfe durch die Dogecoin-Community, die gegen einige Dogecoins den einen oder anderen Absatz übersetzt haben.

Das große Ziel von Bestertee(.de) ist aber die dritte Phase: Dienstleister und Lieferanten auch in Bitcoins zu bezahlen.  “Wir fragen bei jedem Einkauf, ob auch eine Möglichkeit zur Bitcoin-Zahlung besteht. Für uns ist das weniger ein Problem, da wir die Bitcoins nativ einnehmen und nicht sofort über Coinbase und Co. in Euro umtauschen.”

 

Original author: Christoph Bergmann
©Bitcoin.de

By Amanda B. Johnson. Article courtesy of CopBlock 08/10/2014 What are the teeth of a police state? What are its claws? How can an organization continually act in direct opposition to the wishes of a population that it claims to “serve”? In the good ol’ days (which – make no mistake – were never actually that good), police budgets could [...]
Original author: Bitcoin Warrior
©TheBitcoinNews.Co.Uk

coinfire.cf / BRENDON / AUGUST 8, 2014 Global Advisors Bitcoin Investment Fund hails from the Isle of Jersey and is the first regulated bitcoin investment fund. The fund which received regulator approval from the Isle of Jersey back in back in July and was set to launch this month has joined The Bitcoin Foundation as a [...]
Original author: The Bitcoin Channel
©TheBitcoinNews.Co.Uk
No category has been created yet.

BitCoin-Tech on Twitter

BitCoin_Tech Actual #bitcoin News: Clash of the Currencies: Bitcoin Vs. Fiat. http://t.co/0bSZmDdy5F
BitCoin_Tech Finally got my first free bitcoins with Xapo! I'm so excited! Get 50 bits for free! https://t.co/ngrQcUK7o1
BitCoin_Tech Actual #bitcoin News: Die taz möchte Bitcoins. http://t.co/ZrZS6NJDKo
BitCoin_Tech Actual #bitcoin News: Foundation Report Discourages BitLicense-Style Bitcoin Regulations in Canada. http://t.co/LaOXdGh1mP
BitCoin_Tech 7 Dumb (and Visionary) Things People Said About the Internet http://t.co/7Xb0M8PnHE

Sign in with Facebook